17. Apr
Post

Suchmaschineneintrag ist Schwachsinn

Bei diversen Anbietern finden sich Angebote, die versprechen, für bestimmte Domains Suchmaschineneinträge anzulegen, um die Domain bekannter zu machen und so für mehr Besucher und damit für höheren Umsatz zu sorgen. Wie sich jedoch immer wieder zeigt, handelt sich hier lediglich um Schwachsinn, denn eine gute Domain gerät durch Verlinkung von anderen Websites automatisch in den Index der unterschiedlichen Suchmaschinen-Betreiber.

Daher der Tipp: Statt auf kostenpflichtige Angebote zu setzen, ist es oftmals deutlich erfolgreicher, auf Verlinkungen von anderen guten Websites oder Social Bookmarking Sites zu setzen. Außerdem helfen oft Blogs dabei, schnell in den Index aufgenommen zu werden.

GD Star Rating
lädt…

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

Veröffentlicht in: Stuff

Über den Autor:

Beruflich arbeite ich als Premium Support Engineer bei Novell. Seit 2008 schreibe ich in diesem privaten Blog über Linux, Software, Programmierung, Suchmaschinen-Optimierung und über alles, was mir außerdem an IT-Themen begegnet. Darüber hinaus blogge ich hier auch über meine Hobbies, meine Meinung zu Filmen, Musik und was mir sonst so vor die Flinte kommt.

2 Kommentare zu "Suchmaschineneintrag ist Schwachsinn"

Trackback | Kommentar RSS Feed

Eingehende Links

  1. a Search Engine Entry | How-To-Get.de | 21.04.2010
  1. Rainer sagt:

    Was aus meiner Sicht noch viel wichtiger ist, ist Quality-Content, der regelmäßig aktualisiert wird. Externe Verlinkungen (Backlinks) auf die Website erfolgen dann fast automatisch. Gruß

Schreibe einen Kommentar