20. Jan
Post

Unitymedia-Störung: Gegenstelle meldet Ursache 301

Seit heute Vormittag (20. Januar 2012) ist die Telefonie-Komponente meines Unitymedia-Anschlusses wegen der “Ursache 301″ ausgefallen. Den verbundenen Telefonen sieht man die Störung nicht an. Versucht man jedoch, zu telefonieren oder sich selbst (z.B. mit dem Handy) anzurufen, hört man entsprechende Verbindungsfehler-Meldungen.

Ich nutze die FRITZ!Box 6360 von Unitymedia. Die Firmware-Version ist 85.05.09 und wurde erst am 12.01.2012 automatisch aktualisiert. Mehrmalige Reboots halfen bisher nicht, das Problem zu lösen. Auf der Übersichtsseite ist die “Status-Lampe” grau dargestellt. Der Beschreibungstext lautet: “3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert“. Auf der Telefonie-Ereignis-Seite finden sich zahlreiche Meldungen mit dem Inhalt “Anmeldung der Internetrufnummer [...] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 301“.

Die Internetverbindung ist von dem Problem offenbar nicht betroffen und funktioniert tadellos. Bei der Internet-Suche nach der Fehlermeldung bzgl. “Ursache 301″ habe ich bisher nur einen Foren-Beitrag mit heutigem Datum gefunden, der das gleiche Problem beschreibt.

Ich habe die Störung über das entsprechende Unitymedia-Kontaktformular gemeldet und warte nun auf eine Reaktion. Hier der Vollständigkeit halber mein gesendeter Text:

Hallo Unitymedia,

seit einigen Stunden funktionieren keine Telefonverbindungen mehr in meinem Haushalt.

Die Fritzbox zeigt (auch nach Reboot) an: “3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert”. Die weiterführende Meldung lautet: “Anmeldung der Internetrufnummer [...] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 301″. Die Fritzbox hat die Firmware “85.05.09″.

Bitte prüfen. Danke.

Falls noch jemand dieses Problem hat: bitte Artikel kommentieren. Danke.

 

[UPDATE]

Ich konnte soeben die Telefonie erfolgreich wieder reparieren. Schuld waren offenbar die Anbieter-Einstellungen der in der FRITZ!Box hinterlegten Internetrufnummern.

Um die Konfiguration zu reparieren, begibt man sich zunächst in das Menü Telefonie -> Telefoniegeräte.

Dort wählt man recht das Bearbeiten-Symbol neben der jeweiligen Internetrufnummer.

Als Internettelefonie-Anbieter war bei mir Anderer Anbieter eingetragen. Ich musste hier lediglich den Wert Unitymedia einstellen. Es verschwinden daraufhin einige Optionen weiter unten im Menü. Das schadete bei mir jedoch nicht. Im Gegenteil, denn nach Bestätigen der Schaltfläche OK funktionierte das jeweilige Telefon mit der registrierten Nummer bereits wieder und die Fehlermeldung “Gegenstelle meldet Ursache 301″ ist auch verschwunden (siehe auch “Update 16.02.2012″!).

Hier die vorher/nachher-Bilder:

Auf diese Weise konnte ich mir ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ersparen. Hoffe, dass das beschriebene Verfahren auch bei anderen Teilnehmern funktioniert.

 

[UPDATE 2]

Ich habe gerade bei Unitymedia angerufen, meine Störungsmeldung storniert und die o.g. Lösung beschrieben. Als Dankeschön erhielt ich eine 10 EUR Gutschrift. Danke, Unitymedia! :-)

 

[UPDATE 16.02.2012]

Offenbar bereitet die von mir beschriebene Lösung ein paar Leuten Probleme, daher möchte ich hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich jegliche Verantwortung für die Umsetzung des o.g. Tipps ablehne. Wenn Ihr die Konfiguration auf eigene Faust durchführen wollt: viel Glück! Ansonsten wendet Euch an Euren Provider, sagt denen was von “Ursache 301″ und verlangt Support.

Wie im rechten Screenshot zu sehen, ist als Registrar “telefon.unitymedia.de” eingetragen. Scheinbar ist diese Einstellung nicht für alle Unitymedia-Teilnehmer korrekt. Wer also nach Anpassung der Konfiguration noch immer Probleme hat, kann versuchen, in das Feld Registrar den Wert “sslxx.telefon.unitymedia.de” einzutragen (Danke an Martin für den Tipp!).

GD Star Rating
lädt…

Unitymedia-Störung: Gegenstelle meldet Ursache 301, 4.5 von 5 basierend auf 2 ratings

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

Veröffentlicht in: IT / Technology, Stuff

Über den Autor:

Beruflich arbeite ich als Premium Support Engineer bei Novell. Seit 2008 schreibe ich in diesem privaten Blog über Linux, Software, Programmierung, Suchmaschinen-Optimierung und über alles, was mir außerdem an IT-Themen begegnet. Darüber hinaus blogge ich hier auch über meine Hobbies, meine Meinung zu Filmen, Musik und was mir sonst so vor die Flinte kommt.

16 Kommentare zu "Unitymedia-Störung: Gegenstelle meldet Ursache 301"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. 10 Euro für die Lösung, war wär doch sicher mehr drin gewesen ^^. Hättest denen ja mal vorrechnen können: “Sagen wir, Sie schicken einen Techniker raus…” :-P

  2. H.Klimpel sagt:

    Hallo!
    Unitymedia-Störung: Gegenstelle meldet Ursache 301
    Ich habe empfohlenen Eintag geändert.
    Zuvor konnte ich noch telefonieren,nach der Änderung
    ging leider kein Telefonat rein oder raus.
    Also alte Einstellung (anderer Anbieter) wieder eingetragen,
    und telefonieren war wieder möglich.
    Leider blieb auch die Fehlermeldung,und die kurze Zeitverzögerung.
    Der Fehler wird von mir bei Unitymedia weitergemeldet.
    mit freundlichen Grüßen
    H.Klimpel

    • Thomas Schulte sagt:

      Hi,
      das hört sich merkwürdig an. Bisher war das beschriebene Problem stets, dass weder ein-, noch ausgehende Gespräche möglich waren, wenn die Telefonnummern nicht registriert waren. Du konntest trotz Fehlermeldung aber noch telefonieren?!

      • H.Klimpel sagt:

        Hallo!
        Die Internetrufnummern waren schon eingetragen, und im Anbieterfeld stand:telefon.unitymedia.de
        Hinweis: Die Rufnummern sind von der Telekom, und es ist eine ISDN Telefonanlage am S0 geschaltet.
        Die MSN Nummern darin wurden von mir nach Anweisung UM Service
        gelöscht.
        mfg H.Klimpel

      • H.Klimpel sagt:

        Hallo!
        Ja, ich konnte mit der Fehlermeldung Ursache 301 und 403
        noch telefonieren.
        Die Fehlermeldungen kommen mit jedem neuen,abgehenden Telefonat.
        mfg H.Klimpel

  3. Bobo_PK sagt:

    Bei mei9nen Eltern das selbe Problem. Nach der Umstellung ging nichts mehr. Nummer konnte sich nicht registrieren. Wenn mans wieder auf die vorherige Einstellung ändert bleibt der 301 Fehler.

    Etwas unhübsch, aber solang man telefonieren kann …

  4. martin sagt:

    Bei mir das gleiche Problem.
    Hatte erst Fehlermeldung 301.
    Nach Umstellung von anderer Anbieter auf Unitymedia habe ich nun den Fehler 403. Es lässt sich jedoch nicht mehr “anderer Anbieter” einstellen.
    So steh ich genauso blöd da, denn telefonieren war vorher und jetzt auch nicht möglich.
    Bin gespannt wann ich eine Rückmeldung von Unitymedia bekomme. (Kontaktformular)

    Gruß
    martin

    • martin sagt:

      Hab’s nun auch selbst gelöst.
      Hatte sich nach der Umstellung von “andere Anbieter” der registrar auf telefon.unitymedia.de verstellt.

      Muß aber heissen sslxx.telefon.unitymedia.de.

      Das kommt davon wenn die ungefragt firmwareupdates einspielen dürfen.
      Ich hatte es in der Fritz Box extra deaktiviert. Stört bzw. hindert jedoch die internet over Kabel Technologie nicht, wie ich erfahren musste.

      Finde es eigentlich eine Frechheit, daß die jederzeit an meiner Box rumspielen können. Schließlich ist hier direkt mein privates LAN angeschloßen. Werde wohl wieder auf Kabelmodem + dahinterliegender fritz-Box umsatteln.

      Vielen Dank für eure Tips und Hilfe.

      schönen Gruß
      martin

      • Thomas Schulte sagt:

        Hi Martin, danke für den Hinweis!

        Zum Thema “ungefragte Updates”: Ich bin mir ebenfalls ziemlich sicher, irgendwann einmal automatische bzw. fremdgesteuerte Updates in der FritzBox deaktiviert zu haben. Ich finde dummerweise jetzt nicht mal mehr den Menü-Eintrag. Hat Unitymedia den vielleicht einfach gestrichen?

  5. flo sagt:

    Selbst wenn ich es umstelle auf “Unitymedia”, stellt sich die Fritzbox immer wieder automatisch zurück auf “Andere Anbieter”!

  6. LordKabel sagt:

    Mit dem Eintrag sslxx.telefon.unitymedia.de (xx hier gleich 42″, buchen sich die Rufnummern nicht mehr ein, wenn als Anbiter Unitymedia eingetragen wird. Es sollte also, wenn es bisher geklappt hat, besser nichts geändert werden.

  7. EinBayerinNeuss sagt:

    Hallo allseits,
    die Störungsmeldung 301 ist nur die Spitze des Eisbergs. Wer Zeit hat, kann sich ja mal durch die einzelnen Pulldown-Menüs der Fritz!Box hangeln… Bitte tunlichst nichts verändern, so lange die Internetverbindung steht und Telefonie möglich ist.
    Nach Auskunft der Störungsstelle von Unitymedia ist ursächlich ein Softwareproblem, made by AVM. Für das Wochenende ist ein Update zumindest der Fritz!Box 6390 zugesagt.

  8. opferuschi sagt:

    Hallo zusammen,

    ich sitze hier gerade bei meiner Mum und versuche diese (sorry) verkackte Fehlermeldung weg zu bekommen. Aber egal, was ich tu, es lässt sich nicht von jedem Telefon auf der Rufnummer anrufen. 3 Rufnummern sind verfügbar, wovon eine nicht für jeden erreichbar ist. Diese Nummer stammt noch von der Telekom und wurde mitgenommen. Raus telefonieren ist überhaupt kein Problem, nur eingehende Gespräche werden von vielen Rufnummern einfach umgeleitet mit der Fehlermeldung 301. Es nervt mich grad wahnsinnig und ich weiß langsam nicht mehr, was ich noch versuchen soll. Ein neues Update, damit der Fehler nicht mehr vorkommt, scheint es dann jawohl im März, wie mein Vorposter schrieb, nicht gegeben zu haben. Muss ich jetzt echt bei den Blödmännern von Unitymedia anrufen oder weiß noch wer nen Rat?

    Liebe Grüße Uschi

  9. Manfred R. sagt:

    Hallo Thomas,

    als UnityMedia Kunde und Fritz!Box 6360 Besitzer teile ich Deine Erfahrungen voll und ganz.

    Vielleicht hier noch eine kleine Ergänzung.

    Bei mir war die Fehlermeldung
    “3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert“ zusammen mit “Anmeldung der Internetrufnummer [...] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 301“ aufgetreten, nachdem ich einen Tarifwechsel bei Unitymedia gemacht hatte (von 30Mbit/s mit Telefonkomfortfunktion suf 50Mbit/s mit Telefonkomfortfunktion).

    Die Umstellung internetseitig klappte, aber obwohl an der Telefonoption sich nichts hätte verändern sollen, war für zwei Tage kein Telefonieren mehr möglich.
    Nach einer halben Stunde in der Warteschleife der Hotline hatte ich einen inkompetenten Mitarbeiter der Störungsstelle am Apparat. Glücklicherweise wurden wir unterbrochen, da der Akku meines Handys 10 min nach Gesprächsbeginn (plus die 30min Musikwarteschleife) leer war. Ich sage deswegen glücklicherweise, da der zweite Hotlinemitarbeiter sofort die Fehlerursache wußte. Er würde sich öfters mit Technikern bei UnityMedia unterhalten und es sei ein bekannter Bug, dass bei Paketumstellungen (wie z.B. 30Mbit auf 50Mbit) die Telefoneinstellungen automatisch nicht richtig auf das neue Paket kopiert würden.

    Noch während unseres Telefongesprächs hat der Hotlinemitarbeiter die Telefonanschlussdaten händisch/manuell übertragen und per Fernwartung auf meine Fritzbox eingespielt und voilà, von einem Moment zum anderen ging das Telefonieren wieder, kein “Gegenstelle meldet Ursache 301″-Fehler mehr.

    Dies als kleiner Erfahrungsbericht meinerseits, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

    Gruß
    Manfred

  10. Christian sagt:

    Also: des Rätsels Lösung ist folgende: Kundencenter von Unitymedia öffnen, Fritzbox-Konfiguration öffnen: Anbieter: Unitymedia.
    Registrar: Daten vom Kundencenter übernehmen und in die Fritzbox-Konfiguration reinkopieren, übernehmen, fertig.
    Telefon läuft wieder.

    • Achim sagt:

      Hallo,
      wenn man die Daten von dem Unitymedia Kundencenter übernimmt, wird automatisch der Anbieter von “Unitymedia” auf “anderer Anbieter” umgestellt. Falls im Registrar “ssXX.telefon.unitymedia.de” steht.

      Den Fehler 301 haben wir auch mit unserer Fritz!Box 6360…

      Gruß Achim

Schreibe einen Kommentar